RIP (Raster Image Prozessor) | – PROOF Druck- und Medienproduktion Erfurt
  • RIP (Raster Image Prozessor)

    24. Mai 2012

    Teil eines Ausgabegerätes, bestehend aus Hardware und/oder Software. Ein Post-Script-RIP wird verwendet, um aus Post-Script-Daten die Daten zu generieren, die dann an den Belichter zur Ausgabe auf Papier oder Film weitergegeben werden. Dabei berechnet der RIP aus vorliegenden Daten Bitmaps, die als gerasterte Farbauszüge belichtet oder gedruckt werden.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück